Sprachen

L3S Research Center -  RSS Feeds

Sie sind hier

Startseite » Forschung » Projekt-Archiv des Forschungszentrums L3S

Projekt-Archiv des Forschungszentrums L3S

Das Projekt PUMA (personalisierter, universaler Medienzugriff) am Forschungszentrum L3S befasst sich mit der Idee eines jederzeit und überall möglichen Zugangs zu Multimediadaten über eine Vielzahl an (mobilen) Client-Geräten. Dies wird heute normalerweise durch eine Fülle komplexer, monolithischer Anwendungen erreicht. Doch Aufbau und Pflege solch großer, komplexer Multimedia-Systeme sind stets schwierig, kostenintensiv, zeitraubend und damit eine Herausforderung. Eine denkbare Antwort wären servicebasierte Architekturen und der Vorschlag aus den Web- und Grid-Communities, Dienste für unterschiedliche Abläufe flexibel umzunutzen sowie Basisdienste zur Implementierung komplexerer Abläufe (bzw. Arbeitsabläufe) zu erstellen.

Nicht zuletzt die (Linked) Open Data Bewegung hat zu einer nie dagewesenen Menge an frei verfügbaren Web Daten geführt. LinkedUp wird die Anwendung von Open Data insbesondere im Bereich der Bildung vorantreiben. Dies wird durch eine Reihe von Aktivitäten erreicht, die zum Beispiel die Kuration und Katalogisierung von Daten oder die Evaluierung von innovativen Anwendungen im Rahmen eines offenen Wettbewerbs-Framework beinhalten.

Zur Realisierung von virtuellen Forschungsumgebungen für den Bereich Mathematik ist ein qualitativ hochwertiger Zugang zur Literatur – auch heute noch der Kern mathematischen Wissens – unverzichtbar. Der Aufbau von Digitalen Bibliotheken im Fachgebiet Mathematik beinhaltet dabei sowohl den Aufbau eines kontrollierten Vokabulars und einer Taxonomie feingranularer Themen-gebiete, als auch die Entwicklung von Verfahren für eine automatisierte inhaltliche Erschließung (Content Analysis, Semantic Enrichment) und Zuordnung von Dokumenten. Durch dieses interpiziplinäre Projekt sollen insbesondere Methoden und Werkzeuge für die inhaltliche Erschließung und den Retrieval-Prozess als Voraussetzungen einer virtuellen Forschungsumgebung im Bereich der Literaturversorgung entwickelt werden.

Category: E-Science

Das Wege in die Forschung II Programm bietet eine zweifährige Anschubfinanzierung der Leibniz Universität Hannover für junge Forscher. Innerhalb dieses Projekts wird das Thema "Access Control for Distributed Medical Research Information Systems" untersucht. Es wurden Forschungsfragen im Bereich der nutzerzentrierten visuellen Zugriffskontrolle in stark verteilten Forschungsumgebungen erörtert und eine technische Machbarkeitsstudie durchgeführt. Ein erster Prototyp wurde erstellt, um das Potential der Benutzerschnittstellenkonzepte sowie der geplanten Infrastruktur zu evaluieren.

Category: E-Science

Das Leben ist eine Konstellation von Ereignissen, die – eines nach dem anderen – das Tempo unseres täglichen Tuns bestimmen und unsere Erinnerungen prägen. Sie sind das Objektiv, durch das wir unsere eigenen persönlichen Erfahrungen sehen und im Gedächtnis verankern, oder die es uns erlauben, persönliche Erfahrungen als Teil eines eher gesellschaftlichen Phänomens zu vermitteln, das wir als „kollektive Ereignisse” bezeichnen. GLOCAL will eine Plattform schaffen, die es gestattet, Ereignisse als das primäre Mittel zur Organisierung und Indexierung von Medien zu verwenden.

Category: Entity-Centric Search, Rich Media Search

Dieses Projekt untersucht, ob eine kontrollierte Form des Vergessens und der Kontextualisierung für digitale Archive nicht eine ebenso wichtige Rolle spielen kann wie das menschliche Vergessen für den praktikablen Umgang mit Information.  Auf dieser Grundlage werden intelligente Lösungen für die langfristige Informationsverwaltung (Preservation) entwickelt.

Category: Integrated Project EU/IST FP7

Seiten