Direkt zum Inhalt

In medizinischer Forschung und Therapie wird zunehmend IT-gestützt und vernetzt gearbeitet. Ziel ist es, eine stärker als bisher auf individuelle Patientenbedürfnisse adaptierte Behandlung zu ermöglichen (Personalisierung) und den Patienten in den Mittelpunkt der Bemühungen zu stellen (Patientenorientierung). Erforderlich sind hierfür die Erhebung und Verarbeitung vor allem personenbezogener und häufig sensibler Daten und deren Übermittlung, nicht selten über nationale Grenzen hinweg, und damit die Zusammenarbeit von Medizinern, Informatikern und Juristen.