Regionale Stärke, globale Wirkung

L3S ist ein deutsches Forschungszentrum, das international für seine Arbeit auf dem Gebiet der digitalen Transformation und der Entwicklung von KI-Methoden bekannt ist.

Am L3S entwickeln rund 200 exzellente Forscher aus verschiedenen relevanten Disziplinen intelligente, verantwortungsvolle und verlässliche Systeme für die digitale Transformation.

L3S unterstützt den Transfer digitaler Lösungen, um positive gesellschaftliche und wirtschaftliche Auswirkungen zu erzielen und gleichzeitig ihre ethische und nachhaltige Nutzung sicherzustellen.

Das beste L3S-Paper des Quartals in der Kategorie "Green AI and Computing" zeigt einen neuartigen Ansatz für Nachhaltigkeit in Blockchain-bezogenen Netzwerken auf.
Dr. Daniel Kudenko, Forschungsgruppenleiter am L3S und Geschäftsführer des DAISEC, wurde zum Mitglied des Europäischen Laboratoriums für Lernende und Intelligente Systeme (ELLIS) ernannt.
Der Beitrag "MTS2Graph: Interpretable Multivariate Time Series Classification with Temporal Evolving Graphs" gehört zu den beiden besten L3S-Veröffentlichungen in der Kategorie "Time Series Modelling".

Spotlight

Der Schlüssel zur digitalen Zukunft

Der European Digital Innovation Hub für KI und Cybersicherheit (DAISEC) unterstützt niedersächsische Unternehmen aus Produktion, Mobilität und Handwerk sowie den öffentlichen Sektor bei der Anwendung und Entwicklung von Technologien der Künstlichen Intelligenz und Cybersicherheit.

KISSKI ist eines von vier KI-Leistungszentren, die seit November 2022 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden, um die KI-Forschung in Deutschland voranzutreiben und ihren Transfer in die Anwendung zu fördern. Der Fokus von KISSKI liegt auf den Bereichen Medizin und Energie, die zu den Zukunftsfeldern der anwendungsorientierten KI-Forschung in Deutschland gehören. Ein zentrales Anliegen von KISSKI ist es, kleinen und mittleren Unternehmen einen effektiven Zugang zu KI-Infrastruktur, -Methoden und -Expertise zu ermöglichen.

CAIMed ist das niedersächsische Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und kausale Methoden in der Medizin. Das Zentrum will die Potenziale von KI für die Gesundheitsversorgung und die personalisierte Medizin nutzen und die klinische Anwendung von KI fördern. Mit der Verknüpfung exzellenter niedersächsischer Standorte der methodischen KI-Forschung, der datenintensiven Medizin, der Medizininformatik und der medizinischen Grundlagenforschung entsteht ein einzigartiger Leuchtturm für die Forschung zu KI und personalisierter Medizin.

Das Forschungszentrum L3S ist international bekannt für seine Spitzenforschung im Bereich der künstlichen Intelligenz. Es fokussiert seine KI-bezogenen Forschungsaktivitäten auf die Entwicklung von Methoden und Systemen in den Bereichen Text Mining und Suche, Wissensgraphen und Datenintegration, Natural Language Processing, Szenen- und Videoanalyse sowie Machine Learning und Deep Learning.

Text-Mining
und Suche
Wissensgraphen
und Datenintegration
Verarbeitung natürlicher
Sprache
Szenen- und
Videoanalyse
Maschinelles Lernen
und Deep Learning

Anwendungsfelder

Anwendungsfelder

Durch Forschung und Entwicklung trägt das L3S zur digitalen Transformation in seinen Hauptanwendungsbereichen und darüber hinaus bei. Zu den Schwerpunktbereichen des Forschungszentrums gehören Wirtschaft und Gesellschaft, Energie und Nachhaltigkeit, Medizin, Mobilität, Produktion und Wissenschaft.

Welche gesellschaftlichen Folgen hat die Digitalisierung und wie gehen wir damit um? Am L3S befassen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit den Bedingungen und Auswirkungen der Art, wie wir arbeiten, uns informieren und kommunizieren. Unsere Projekte tragen dazu bei, die Medien- und KI-Kompetenz der Menschen zu stärken und die digitale Arbeitswelt menschzentriert mitzugestalten. Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins Binaire.

Desinformation

Chancen und Gefahren der künstlichen Intelligenz

Wie KI das Bewusstsein für die Klimakrise fördern kann

Narrative der Desinformation verstehen

Interessiert an KI und Digitalisierung?