Direkt zum Inhalt

Die digitale Vernetzung von Personen, Infrastruktur und Mobilitätsträgern ermöglicht innovative Lösungen, welche die herkömmliche Mobilität nachhaltig verändern. Durch intelligente Vernetzung und Big-Data-Analytics können Mobilitätsparameter der Verkehrsteilnehmer und -systeme, aber auch der Mobilitätsumgebung als Ganzes, optimiert werden. Autonom fahrende Autos erfordern ein echtzeitkritisches Umfeldverständnis, die Anpassungsfähigkeit an unterschiedlichste Bedingungen und den Austausch von Informationen über Verkehrsteilnehmer hinweg.

Projekte

BLINKER - Localization and Navigation With a 360°-Camera

Collaboration between L3S and Goetting KG, a company which is specialized on driverless transportation systems

COVMAP - Comprehensive Conjoint GPS and Video Data Analysis for Smart Maps

Combined GPS, gyroscope and video data to analyze road and track situations for cyclists and pedestrians

Data4UrbanMobility

Entwicklung von Werkzeugen für einen ereignisbasierten Überblick über Mobilitätsinformationen und die effiziente Planung, Entwicklung, Durchführung und Nutzung von innovativen Mobilitätsdienstleistungen

Ganzheitliche Szenenanalyse

iFuse BMWi

MOBILISE – Mobility in Engineering and Science

Masterplan der Technischen Universität Braunschweig und der Leibniz Universität Hannover, mit dem Ziel, interdisziplinäre und wissenschaftlich exzellente Forschung für die Mobilität der Zukunft voranzutreiben.

Simple-ML

Das Projekt Simple-ML hat das Ziel, die Benutzbarkeit von ML Verfahren signifikant zu verbessern, um diese für einen breiten Anwenderkreis leichter zugänglich zu machen.

SmokeBot

Starting in January 2015, SmokeBot is a project funded by the EU within the scope of the Horizon 2020 program

Graduiertenkolleg SocialCars

Verbesserung der Stadtverträglichkeit des zukünftigen Straßenverkehrs durch kooperative Ansätze

THINGS2DO - THIN but Great Silicon 2 Design Objects

THINGS2DO ist ein von der Europäischen Union und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Technologieplattform eniac gefördertes Projekt