Skip to main content

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(EntgGr. 13 TV-L, 100 %)

Am Forschungszentrum L3S sowie am Institut für Mensch-Maschine-Kommunikation ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) ab sofort zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Das Forschungszentrum L3S (http://www.l3s.de) entwickelt Methoden und Technologien für den digitalen Wandel und erforscht die Auswirkungen der Digitalisierung, um aus den Erkenntnissen Handlungsoptionen, Empfehlungen sowie Innovationsstrategien für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft herzuleiten. Das Fachgebiet Mensch-Computer-Interaktion (http://hci.uni-hannover.de) beschäftigt sich mit dem Entwurf, der Implementierung und der Evaluation mobiler und ubiquitärer interaktiver Systeme.

Aufgaben

Wir suchen eine Doktorandin oder einen Doktoranden im Bereich Conversational User Interfaces (CUIs), also an der Schnittstelle zwischen künstlicher Intelligenz und Mensch-Computer-Interaktion. CUIs haben in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Allerdings bleiben noch viele offene Fragen, wie z.B. die Kombination von grafischen und natürlichsprachlichen Benutzungsschnittstellen oder die Anpassung der Konversation an die Erwartungen der Nutzer.

Ihre Aufgabe besteht in der selbständigen Bearbeitung von Forschungsprojekten und in der Mitarbeit in der akademischen Lehre. Dies umfasst Forschungsarbeiten im Bereich von Conversational User Interfaces, die Entwicklung und Evaluation von Prototypen, sowie die Publikation von Forschungsergebnissen auf internationalen Konferenzen und in wissenschaftlichen Journalen.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Einstellung sind:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in Informatik oder einem verwandten Gebiet
  • Interesse an neuen Interaktionsformen und Methoden des maschinellen Lernens
  • Kreativität und Selbstständigkeit
  • Interesse am experimentellen Forschen
  • Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Begeisterungsfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Programmierfähigkeiten
  • idealerweise Erfahrung in der Durchführung und Analyse von Benutzerstudien
  • idealerweise Erfahrung in der Anwendung von Verfahren des maschinellen Lernens und mit Plattformen wie TensorFlow, Keras und scikit-learn

Unser Angebot

Wir bieten die Möglichkeit zur kreativen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Bearbeitung von Forschungsprojekten in einem inspirierenden und kollegialen Team. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln und im Rahmen Ihres Promotionsvorhabens auf internationalen Konferenzen zu publizieren und sich auf internationaler Ebene mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auszutauschen.

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen zeitnah und bis spätestens zum 31.07.2019 an die unten genannte E-Mail-Adresse oder postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Fachgebiet Mensch-Computer-Interaktion
Appelstr. 9A, 9. OG
30167 Hannover

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Michael Rohs (Tel.: +49 511 762-2435,
E-Mail: rohs@hci.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.