Direkt zum Inhalt

Immersive Digital Reality

Mit der kommerziellen Marktreife von VR-Brillen wie der Oculus Rift stellt sich die neue Herausforderung, neben rein computergraphisch generierten virtuellen Inhalten auch unsere natürliche Welt authentisch immersiv erleben zu wollen.

Beschreibung

Mit der kommerziellen Marktreife von VR-Brillen, wie der Oculus Rift, stellt sich die neue Herausforderung, neben rein computergraphisch generierten, virtuellen Inhalten auch unsere natürliche Welt authentisch immersiv erleben zu wollen. Gegenstand des Vorhabens ist es daher, beliebige natürliche dynamische Szenen umfassend aufzunehmen, zu verarbeiten, digital zu repräsentieren und wieder photorealistisch darzustellen, um sie alleine oder mit mehreren Personen gemeinsam immersiv erleben zu können. Die wissenschaftlichen Herausforderungen ergeben sich aus der interdisziplinären Aufgabenstellung zwischen Video-Bildverarbeitung, Computergraphik, Computer Vision und Wahrnehmungspsychologie: so reicht es für eine immersive Darstellung nicht aus, die Szene von außen unter einem begrenzten Öffnungswinkel zu filmen, sondern das Geschehen muss von innerhalb der Szene omni-direktional aufgenommen und rundherum digital modelliert werden; während des Betrachtens muss die Szene in Echtzeit inklusive Bewegungsparallaxe und in Stereo dargestellt werden; und für ein bestmögliches immersives Erleben muss die Darstellung simultan auf die Wahrnehmungscharakteristika unseres fovealen und periphären Gesichtssinns abgestimmt sein. So hat das auf fünf Jahre angelegte Forschungsvorhaben zum Ziel, Aufnahmen unserer natürlichen Welt vollimmersiv erlebbar zu machen und damit die Grundlagen zu schaffen für ein völlig neuartiges Filmerleben, bei dem wir nicht mehr von außen durch ein begrenztes Bildschirmfenster auf die Szene blicken, sondern bei dem wir gemeinsam mit anderen mitten im Geschehen stehen.

Team
Research area
Networks and Vision
Begin
End