Direkt zum Inhalt
Corona: Gründen in Zeiten der Pandemie

QuizCo ist ein Startup am L3S. Die drei Gründer erhalten ein EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. QuizCo beschäftigt sich mit den Themen des individuellen, digital unterstützen Lernens und der Herausforderung der Lerninhaltserstellung. Eigentlich genau die richtigen Themen in Zeiten wie diesen. Hier berichten die Gründer, wie sie mit der Corona-Krise umgehen:

QuizCo

Kurz vor Ausbruch der Krise feierten wir den Go-Live unserer neu entwickelten Lernumgebung „knowlab.“. Bis dato konnten wir uns über ein großes Interesse verschiedener Kunden und Partner freuen, jedoch machte die aktuelle wirtschaftliche Situation uns und unseren Interessenten einen Strich durch die Rechnung. Glücklicherweise wurde an vielen Stellen sehr professionell mit der Lage umgegangen, und diverse Bereiche des Lebens erfuhren eine Art digitale Transformation. So auch das Lernen, wo zum jetzigen Zeitpunkt häufig auf kostenfreie Lernplattformen zurückgegriffen wird. Die Herausforderung besteht nun jedoch darin, qualifizierte Lerninhalte zur Verfügung zu stellen. Im Fall der digitalen Lehre ist es nicht ausreichend, eine beliebige PDF-Datei zur Verfügung zu stellen und zu erwarten, dass alle Lernenden diese lesen und dann nennenswerte Lernfortschritte verzeichnen können. Es geht vielmehr darum, motivierende Lerninhalte zu erstellen. Zu diesem Zweck haben wir entschieden, unsere Technologie zu öffnen und bei Bedarf für die automatisierte Inhaltserstellung zur Verfügung zu stellen. So ist es nun möglich, mithilfe künstlicher Intelligenz Dokumente zu analysieren und vollautomatisch Lern- und Abfrageinhalte daraus zu erzeugen. Aus einem einzigen Dokument können verschiedene Inhalte generiert werden. Dazu zählen: Zusammenfassungen, Karteikarten, Lückentexte, Quizfragen oder Multiple-Choice-Aufgaben. Durch eine gut aufgestellte Datenbank können des Weiteren verschiedene multimediale Inhalte, wie Bilder, automatisch und kontextbezogen zu einzelnen Aufgabentypen hinzugefügt werden.
Neben den drei Gründern Wiebke, Max und Jacob beschäftigen wir momentan drei weitere Angestellte. Wir stehen gerne als Partner für Abschlussarbeiten im Bereich der künstlichen Intelligenz zur Verfügung und freuen uns über Interesse an Kooperationen und weiteren Projekten.

 

www.quizco.de