Direkt zum Inhalt
KI für Kreuzfahrer

Der Kreuzfahrtmarkt ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Er hat sich als der Wachstumstreiber der Touristik etabliert – und das weltweit. Auch wenn äußere Umstände die Kreuzfahrt derzeit innehalten lassen: Es ist abzusehen, dass die Branche um Aida, TUI Cruises, MSC und Co. stetig weiterwachsen wird. Aber: Wo Märkte gedeihen, mehren sich Angebote. Auf ihrem Werbe-Dampfer treiben Unternehmen mit Anzeigen-Aktionismus und zahlreichen Online-Angeboten immer weiter weg vom Kunden und dem, was er wirklich will. Aber was ist das?

Danach forschen ein L3S-Team um Prof. Dr. Bodo Rosenhahn und das hannoversche Startup Cruisewatch. Sie begeben sich auf die Spuren der Kunden, die ihre Kreuzfahrt online buchen, und nutzen dafür die Mechanismen KI-gesteuerter Systeme. Doch mühsam ernährt sich der Algorithmus: Was er braucht, sind die „richtigen“ Daten - und das in ausreichend großen  Mengen. Die liefert der digitale Kreuzfahrt-Berater von Cruisewatch. Er verarbeitet wöchentlich Millionen von Daten, um Kunden aus Nordamerika und Australien mit Traum-Kreuzfahrten zu versorgen.

Abseits von Preis und Verfügbarkeit sind gerade jene Informationen für das Kaufverhalten relevant, die nichtsofort ersichtlich sind. Diese stecken im Verhaltenskontext eines jeden Users. Das Team aus IT- und Tourismus-Experten trainiert die KI deshalb darauf, Kontext und Inhalt der Daten zu interpretieren und mit Hilfe neuronaler Netze selbständig zu lernen. Dafür trackt es zum Beispiel anonymisierte Kundenprofile der Kreuzfahrt-User. Nach Datenbeschaffung, Clustering und mehreren Trainings der Modelle ist die Matching-KI fähig, die für den Einzelnen perfekte Kreuzfahrt zu finden.

„Jetzt zeigt sich, wie wichtig frühzeitige digitale Transformation ist“, sagt Titus Keuler, einer der Gründer von Cruisewatch. „Nicht nur im Tourismus, in jeder Branche siegen wissenschaftlich fundierte und datengetriebene Analysemethoden wie diese. Sie verstehen Märkte in Breite und Tiefe fast in Echtzeit. So können wir den Kunden faktenbasierte Empfehlungen geben. Und: Wir können sofort und automatisiert auf Veränderungen reagieren“.

cruisewatch.com 

Cruisewatch Matching AI Elements
Der selbstlernende Algorithmus kombiniert drei Komponenten, um Kreuzfahrt-Kunden besser zu verstehen.
 

 

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Bodo Rosenhahn
rosenhahn@L3S.de

Bodo Rosenhahn ist Direktor am L3S und leitet das Institut für Informationsverarbeitung. Er forscht auf den Gebieten Computer Vision, Maschinelles Lernen und Big Data.


Titus Keuler
titus@cruisewatch.com

Titus Keuler ist CTO und Senior Full Stack Developer bei Cruisewatch, einem digitalen, KI-basierten Kreuzfahrt-Berater aus Hannover.