Direkt zum Inhalt
Date
2020-01-20
5G Innovationswettbewerb

Die Landeshauptstadt Hannover erhält für das Konzept „5G Access to Public Spaces“ (5GAPS) eine Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Höhe von 100.000 Euro.

Im Projektteam sind neben dem L3S auch die Deutsche Messe AG, Volkswagen Nutzfahrzeuge, die HaCon Ingenieurgesellschaft mbH, die hannoverimpuls GmbH sowie das Institut für Kartographie und Geoinformatik der LUH vertreten.

Ziele des Projekts sind die effiziente Nutzung, intelligente Verwaltung und Bewirtschaftung öffentlicher Flächen im vielfach beanspruchten urbanen Raum sowie die Erprobung neuer Geschäftsmodelle in Verkehr und Logistik durch 5G-Technologie. Die Deutsche Messe AG wird dafür ihr Messegelände als Testfeld zur Verfügung stellen. Das L3S wird mit Lösungen der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens zum Projekt beitragen, unter anderem zur Erkennung von Flächenzuständen, zur Vorhersage von Platzbelegungen und zur Raumplanung.