Direkt zum Inhalt
Date
2017-04-26

L3S-Direktor Prof. Forgó und L3S-Doktorandin Karoline Busse, M.Sc. sind in den neu gegründeten Digitalrat des Landes Niedersachsens berufen und beraten in dem Gremium die Landesregierung zur Gestaltung des digitalen Wandels. „Der digitale Wandel birgt enorme Chancen für die Zukunft", betonte der niedersächsische Ministerpräsident. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssten die Digitalisierung aktiv ge­meinsam gestalten und so Risiken vorbeugen. Digitalisierung sei ein wichtiger Baustein, um Chancengerechtigkeit zu verbessern.

Damit aktuelle und mittelfristige Entwicklungsperspektiven im Rahmen der Digitalen Agenda Niedersachsens noch umfassender in die politischen Entscheidungsprozesse einfließen können, hat Ministerpräsident Stefan Weil jetzt mit dem vor 4 Tagen berufenen Digitalisierungsrat ein strategisches Beratungsgremium geschaffen, deren Mitglieder aus unterschiedlichen Bereichen ernannt wurden.

Der digitalRat.niedersachsen berät die Landesregierung bei zu übergeordneten und ressortübergreifenden Fragestellungen im Zusammenhang mit der Digitalisierung. Die Aufgabe des 20-köpfigen Gremiums ist es, die Landesregierung bei der Bewertung von Chancen und Herausforderungen des alle Lebensbereiche erfassenden technologischen Wandels zu begleiten und Empfehlungen aus zusprechen, die auch zu weitreichenden Veränderungen in der Arbeitswelt führen.

Das persönliche Beratungsgremium der Landesregierung umfasst neben den vier Vertretern der Landesregierung weitere 16 Personen, die alle einen persönlichen und/oder beruflichen Bezug zu Niedersachsen haben und die Bereiche Politik, Wirtschaft, Verbände, Wissenschaft und Forschung, Medien, Bildung, Ethik, Arbeit und Verbraucherschutz prominent repräsentieren.

Politik

Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident (Vorsitz)

Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur

Antje Niewisch-Lennartz, Niedersächsische Ministerin für Justiz

Wirtschaft/Unternehmen:

Peter Leppelt, Geschäftsführer praemandatum, Cyber-Sicherheit

Wolfgang Müller-Pietralla, Diplombiologe, Leiter der Abteilung Zukunftsforschung und Trendtransfer bei VW

Wissenschaft/Forschung/Datenschutz

Prof. Dr. Susanne Boll-Westermann, Vorstand des Instituts für Informatik Oldenburg (OFFIS), Professorin für Medieninformatik und Multimedia-Systeme

Prof. Dr. Nikolaus Forgó, Institut für Rechtsinformatik/Institute for Legal Informatics, Direktor und ordentliches Mitglied im Forschungszentrum L3S, CIO und Datenschutzbeauftragter der Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja, Direktorin des SOFI, Professorin für Soziologie von Arbeit, Unternehmen, Wirtschaft

Verbände

Reiner Hoffmann, Bundesvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)

Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI)

Medien

Jutta Croll, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Digitale Chancen und Projektleitung Kinderschutz und Kinderrechte in der digitalen Welt

Johannes Endres, Chefredakteur c´t

Sascha Lobo, Autor, Blogger und Strategieberater

Arbeitswelt

Prof. Dr. Kerstin Jürgens, Hans-Böckler-Stiftung, Soziologin und Leiterin der Kommission „Arbeit der Zukunft

Bildung

Prof. Jutta Allmendinger Ph. D., Leiterin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB

Prof. Gesche Joost, Internetbotschafterin der Bundesrepublik Deutschland, Designforscherin, Professorin für Design

Ethik

Prof. Dr. Gerhard Wegner, Sozialwissenschaftliches Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Verbraucherschutz

Karoline Busse, 2012-15 Vorsitzende Chaos Computer Club Hannover und Doktorandin zu Usable Security and Privacy am Forschungszentrum L3S der LUH in Kooperation mit der Universität Bonn

Prof. Dr. Ira Diethelm, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Professorin für Didaktik der Informatik

Diese Expertenrunde - der Digitalrat Niedersachsen - soll jährlich dreimal tagen - erstmals am 20. März auf der IT-Messe CeBIT. Zuständig für die Koordinierung der politischen Maßnahmen rund um die Digitalisierung ist das Wirtschaftsministerium in Hannover unter Federführung von Minister Lies. Damit werde der bereits begonnene und engagiert weiterverfolgte Prozess zur Digitalisierung den Standort Niedersachsen mit dieser Maßnahme enorm stärken.

Das gesamte Team des L3S gratuliert beiden L3S-Vertretern und wünscht sowohl Frau Busse als auch Prof. Forgó für Ihre neue Aufgabe in der Landesregierung viel Glück und Erfolg.

Mehr dazu unter : http://www.mw.niedersachsen.de/startseite/digitalisierung/digitalratnie…