Sprachen

L3S Research Center -  RSS Feeds

Sie sind hier

Startseite » Veranstaltungen

Forschungszentrum L3S - Veranstaltungsarchiv

Die Friedrich Ebert Stiftung organisiert in Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsinformatik eine Veranstaltung zum Thema „Von Big Data zu Big Brother!? Fluch und Segen der digitalen Vernetzung“. Diskutiert werden insbesondere die Herausforderungen des Datenschutzes durch die Nutzung digitaler Daten sowie die Frage, ob die Digitalisierung Angst oder Freude in der Gesellschaft auslösen sollte.

Die geladenen Referenten sind:
- Yvonne Hofstetter (Big-Data Spezialistin, Autorin von „Sie wissen alles“)
- Daniela Behrens (Staatssekretärin im niedersächsischen Wirtschaftsministerium)
- Prof. Dr. Tina Krügel, LL.M. (Institut für Rechtsinformatik, Leibniz Universität Hannover)

Moderiert wird die Diskussion von Manfred Kloiber (IT-Journalist).

Termin:
Mittwoch, 17.05.17, 18:30 bis 20:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Sparkassen-Forum, Schiffgraben 6-8, 30159 Hannover

Um eine Anmeldung unter niedersachsen@fes.de wird gebeten.

2nd Conference on Non-Textual Information: Software and Services for Science (S3)

May 10-11, 2017 in Hannover

Die englischsprachige Konferenz beschäftigt sich unter dem Titel „Software and Services for Science (S3)” schwerpunktmäßig mit den Themen Nachhaltigkeit und Referenzierung von wissenschaftlicher Software, Trends in der Programmierpraxis, dem Austausch von Software sowie rechtlichen Aspekten. Die Veranstaltung bietet ein Forum für den Austausch zwischen Infrastruktureinrichtungen und Nutzerinnen sowie Nutzern zu den Anforderungen, Erwartungen und Bedürfnissen an wissenschaftliche Software in der Praxis.

Die Keynote „Incentives and rewards in scientific software communities“ hält Edzer Pebesma (Westfälische Wilhelms-Universität, Münster). Das Programm besteht daneben aus Sessions zu „Infrastructure, Strategy and General Conditions“, „Persistent Software Referencing“, „Impact and Sustainability through Accessible, Reusable and Open Software“ und „Decentralized protocols and apps in science“.

Die TIB richtet die 2nd Conference on Non-Textual Information gemeinsam mit ihren Partnern ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften und ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft aus. Das Forschungszentrum L3S unterstützt die Konferenz im Bereich Programmplanung.

Zur Anmeldung: https://events.tib.eu/nontextualinformation2017/registration/

Mehr Informationen: www.nontextualinformation2017.de

KONFERENZ & NETWORKING FÜR STARTUPS

Halle 11 | Stand C60

23. März 2017 | 12:00 bis 13:30 Uhr

Spaßbremse Jura. Von Datenschutz, Urheberrecht und sonstigen Zumutungen im Gründungsprozess. Prof. Dr. iur. Nikolaus Forgó, CIO & Datenschutzbeauftragter der Leibniz Universität Hannover, Institut für Rechtsinformatik (in German language)

https://www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/hannoverimpuls/Unternehmensservice/Messeunterstützung/SCALE11

Future Talk - Halle 6, Stand A54 - 21.03.2017 | 17:00 - 18:00 Uhr

Fairness und Transparenz im Big Data Umfeld

Der Einfluss von Daten und Algorithmen auf Entscheidungen und ihre Folgen.

Prof. Dr. Wolfgang Nejdl, Direktor L3S, Leibniz Universität Hannover Prof. Dr. Eirini Ntoutsi, L3S, Leibniz Universität Hannover Benjamin Schütze, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leibniz Universität Hannover

http://www.cebit.de/veranstaltung/fairness-und-transparenz-im-big-data-umfeld/EXP/77389

Mehr Informationen zu dem Talk finden Sie unter dem Link.

 

Das Forschungszentrum L3S richtet die 8. Internationale ACM Web Science Konferenz 2016 in Hannover aus. Die Konferenz bringt Forscher aus unterschiedlichen Disziplinen wie Informatik, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Informationswissenschaften und Psychologie zusammen. Web Science ist eine aufstrebende Disziplin, die sich mit dem Studium der Menschen und Technologien, Anwendungen, Prozesse und Praktiken befasst, die das World Wide Web formen bzw. durch Web Wide Web geformt werden. Web Science möchte Theorien, Methoden und Erkenntnisse verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen zusammenbringen und mit Industrie, Wirtschaft, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten, um unser Wissen und Verständnis des Webs - der größten sozio-technologischen Infrastruktur in der Geschichte der Menschheit - voranzubringen. Die Konferenz ist die 8. Ausgabe der Reihe die vom Web Science Trust organisiert wird und folgt Veranstaltungen in Athens, Raleigh, Koblenz, Evanston, Paris, Indiana, und Oxford.

Seiten