Sprachen

L3S Research Center -  RSS Feeds

Sie sind hier

Startseite

Exzellente Forschung

Das Internet, mobile Kommunikation, Data Science und künstliche Intelligenz führen zu einem tiefgreifenden Wandel in der Gesellschaft und beeinflussen menschliches Verhalten und Entscheidungen auf allen Ebenen des sozialen Zusammenlebens, der Wirtschaft und Politik. Die aktive und positive Gestaltung dieses Wandels kann nur interdisziplinär und international vernetzt erforscht und begleitet werden, um aus den Erkenntnissen Handlungsoptionen, -empfehlungen sowie Innovationsstrategien für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft herzuleiten.

Das L3S bündelt die notwendigen Kernkompetenzen aus den Bereichen Informatik und Recht, um intelligente, verlässliche und verantwortungsvolle Systeme zu entwickeln.

 

Intelligente Systeme

Intelligente Systeme sind durch Lernvorgänge geprägt, die den Erwerb neuer Fähigkeiten ermöglichen und mit einer großen Menge von heterogenen, unsicheren und probabilistischen Daten umgehen können. Aufgrund der Komplexität der dadurch repräsentierten Situationen in der realen Welt ist eine automatische Abstraktion von Informationen aus Daten, die Bildung  geeigneter repräsentativer Modelle und die semantische Verarbeitung der vorhandenen Informationen unabdingbar, um auf dieser Basis intelligente Systeme für den digitalen Wandel, zum Beispiel im Bereich Mobilität, Industrie, Medizin und Bildung, zu ermöglichen.

Beispielprojekte:

alexandria ALEXANDRIA
Entwicklung von Modellen, Werkzeugen und Technologien zur Archivierung und Indexierung relevanter Teile des Web

FAaM
Fotografisches Aufnahmesystem mit automatisierter Motivfreistellung

HoloVis - 3D Holistic Scene Understanding

HoloVis
3D Holistic Scene Understanding

OSCAR
Entwicklung von Ensemble Learning Models für Meinungsströme

SALIENT
Search as Learning – Erkennung, Vorhersage und Verbesserung von Lernprozessen bei der multimodalen Websuche

WDAqua
Datengesteuerte Fragenbeantwortung durch eine Kombination aus Training, Forschung und Innovation

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verlässliche Systeme

Wenn vernetzte und autonome Systeme immer komplexere Aufgaben übernehmen, ist es unabdingbar, ihre Verlässlichkeit sicherzustellen. Der Begriff Verlässlichkeit („Dependability“) umfasst hierbei qualitative sowie quantitativ messbare Eigenschaften von Systemen, wie Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit, Vertraulichkeit und Integrität. Diese Eigenschaften sind grundlegend für die Anwendungen in den Kernbereichen des L3S wie Mobilität (automatisiertes und vernetztes Fahren), Produktion in der Industrie 4.0 und Gesundheit (Medizintechnik).

Beispielprojekte:

THINGS2DO
Förderung und Entwicklung der Fully Depleted Silicon On Insulator (FD-SOI) Halbleitertechnologie zur Fertigung energieeffizienter, hochintegrierter Schaltkreise
UnIQue UnIQue
Bewertung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit, bspw. Latenz oder Verlässlichkeit, drahtloser und mobiler Kommunikationsnetze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verantwortungsvolle Systeme

Die digitale Transformation birgt soziologische, politische, ethische und rechtliche Herausforderungen, die letztlich nicht nur unsere Gesellschaft betreffen, sondern globale Relevanz haben. Forschung in diesem Bereich muss daher verantwortungsvoll sein, somit sowohl die gesellschaftlichen Bedürfnisse widerspiegeln als auch mögliche Auswirkungen auf die persönliche Entfaltungsfreiheit, demokratische Grundprinzipien und das soziale Miteinander erforschen und bewerten. Anspruch des L3S ist es, rechtliche und ethische Rahmenbedingungen zu analysieren, regulatorischen Handlungsbedarf zu identifizieren und Handlungsoptionen zu erarbeiten. Auf diese Weise kann die Forschung rechtliche Implikationen bereits bei der Entwicklung berücksichtigen und gleichzeitig als Impulsgeber für Politik, Gesellschaft und Wirtschaft fungieren.

Beispielprojekte:

ABIDA
Gesellschaftliche Chancen und Risiken der Erzeugung, Verknüpfung und Auswertung großer Datenmengen