Forschungsinitiative Future Internet

Darstellung des Forschungsvorhabens

Die Bereitstellung, Verarbeitung und Nutzung von beliebigen Informationen und die Art, wie wir miteinander kommunizieren, hat sich in den letzten fünfzehn Jahren vor allem durch die mit dem Internet verbundenen Technologien in dramatischer Geschwindigkeit verändert. Auf Mausklick ist heute ein Großteil des weltweit vorhandenen Wissens abrufbar. Neue Dienste werden das Internet zukünftig zu einem interaktiven Medium für soziale Netzwerke (Web 2.0) erweitern und die physikalische Welt untereinander und mit dem Menschen (cyber-physical systems) in noch ungeahntem Ausmaß verbinden. Dies wird unser Leben in den nächsten Jahren weiterhin sehr schnell und tief greifend beeinflussen.

Die damit verbundenen Herausforderungen können nicht von einem Institut alleine, sondern nur in einer gemeinsamen Initiative interdisziplinärer Forschergruppen bearbeitet und beantwortet werden. Die Forschungsinitiative Future Internet soll dabei eine erfolgreiche Bearbeitung des Themas „Internet, Information and I – Living in a Connected World“ strukturell unterstützen, um die immer stärkere Vernetzung jedes einzelnen von uns mit einer immer größer werdenden Menge an Informationen, Maschinen und Personen in virtuellen, realen und sozialen Netzen interdisziplinär zu analysieren und für den einzelnen sowie für Institutionen besser nutzbar zu machen.

Ziel ist eine Abstimmung der laufenden Aktivitäten der beteiligten Institutionen zu diesem Thema, eine Verstärkung und Synergien durch Vernetzung, Informationsaustausch, gemeinsame Projekte und Projektanträge, sowie eine gemeinsame Darstellung von Aktivitäten und Resultaten. Neben Vorstand, einem Sprecher und einer Koordinationsstelle werden zur inneren Strukturierung vier Arbeitsgruppen zu den Themen Internet of Things, Audiovisual Data, Privacy & Copyright und Services & Architectures gebildet.