Direkt zum Inhalt
Date
2020-04-21
Mobilität 4.0

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) startet einen Sonderförderaufruf speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Kommunen und Gebietskörperschaften, Forschungsreinrichtungen und Hochschulen, Behörden sowie gemeinnützigen Einrichtungen können als Projektpartner an den geplanten Vorhaben beteiligt werden. Ziel ist die schnelle und unkomplizierte Förderung von Start-ups und technologieintensiven Unternehmen. Mit einem themenoffenen und beschleunigten Antragsverfahren werden Dateninnovationen für die Mobilität 4.0 gesucht. In der Kategorie "Angewandte Forschung und Experimentelle Entwicklung" können KMU bis zum 15.05.2020 und 15.07.2020 Projektvorschläge einreichen. Die Förderobergrenze pro Projekt im Verbund beträgt max. 250.000 Euro und pro Einzelantragsteller max. 50.000 Euro für bis zu zwei Jahre Laufzeit.
Im Rahmen des Digital Innovation Hub bietet das L3S KMUs an, sie bei einer entsprechenden Beantragung in diesem Aufruf (wie auch in anderen Aufrufen zum Thema Digitale Transformation) zu begleiten.
Informationen über den Bewerbungsprozess und die Skizzenerstellung finden Sie hier.