Direkt zum Inhalt
Zukunftslabor Gesellschaft & Arbeit

Zentrum für digitale Innovationen Niedersachsen (ZDIN): Kick-off des Zukunftslabors Gesellschaft & Arbeit am L3S

Date
2020-01-10

In Niedersachsen hat die landesweit vernetzte Digitalisierungsforschung begonnen. Rund 22 Millionen Euro stellt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur für sechs Zukunftslabore und die Einrichtung eines Direktoriums des Zentrums für digitale Innovationen Niedersachsen (ZDIN) zur Verfügung. L3S-Direktor Professor Wolfgang Nejdl ist Sprecher des Zukunftslabors Gesellschaft & Arbeit, das sich mit den Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt, die Organisation von Arbeit und die Gesellschaft befasst.  Am 10. Dezember 2019 trafen sich die am Zukunftslabor beteiligten Partner zu einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung am L3S.

In den Zukunftslaboren entwickeln niedersächsische Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen und Hochschulen mit Partnern aus der Praxis Ideen für anwendungsorientierte Forschungsprojekte, die sie dann gemeinsam bearbeiten. Das Ziel sind technologische Innovationen. Die thematischen Schwerpunkte der Digitalisierungslabore sind - neben Gesellschaft & Arbeit - Agrar, Energie, , Gesundheit, Mobilität und Produktion. Wissenschaftler des L3S sind an fünf Zukunftslaboren beteiligt.

Zukunftslabor Gesellschaft & Arbeit