Direkt zum Inhalt

Am Forschungszentrum L3S in Hannover sind zu besetzen:

             eine Postdoc- und  zwei Promotionsstellen

in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Social-Media-Analyse, Maschinelles Lernen und Deep Learning, Daten- und Text-Mining, Semantische Technologien und Natural-Language-Processing.

Die wissenschaftlichen Arbeiten beziehen sich auf die Themenbereiche Künstliche Intelligenz und Datenanalyse für sehr große Datenmengen und umfassen sowohl Grundlagenforschung als auch angewandte Forschung. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Analyse sozialer Medien und sozialer Netzwerke. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden Sie Lösungen für reale Probleme entwickeln, die umfangreiche KI- und Datenanalysen erfordern, und dabei verteilte Plattformen sowie modernste maschinelle Lernmethoden nutzen und Teil einer herausfordernden und einzigartigen Forschungsumgebung sein.

Ihre Forschung ist mit den Arbeiten in den Projekten MIRROR und ROXANNE sowie anderen Projekten verbunden, die im Jahr 2019 beginnen werden.

Sie sollten gutes Vorwissen in einem oder mehreren für diese Ausschreibung relevanten Bereichen besitzen, mit einem exzellenten M. Sc. oder Ph.D. in Informatik oder verwandten Studienrichtungen. Gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse ebenso wie gute Kommunikations- und Teamfähigkeiten werden erwartet, internationale Erfahrungen sind hilfreich.

Die Bezahlung erfolgt je nach Einstufung nach TV-L E13 / E14, was etwa einem Bruttoeinkommen pro Jahr von 45.000 bis 55.000 Euro entspricht. 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung sowie eine Liste von 2-3 Referenzen, vorzugsweise per E-Mail, an

Dr. Claudia Niederée
L3S Research Center
Appelstrasse 4
30167 Hannover, Germany

http://www.L3S.de/
E-Mail: niederee@L3S.de

Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber zu den Informationspflichten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)