Direkt zum Inhalt
Date
2014-04-26

Im Artikel “The case for an absent-minded Internet”, wurde über ForgetIT als einzigartige Leistung zum Thema “Vergessen und Internet-Technologien” berichtet. Das Ziel des Projekts ist es, Seiteneffekte zu verringern, welche sich durch die “‘behalte alles’-Denkweise in unserer digitalen Gesellschaft” ergeben, indem Artikel in digitalen Archiven über ein Punktesystem bewertet, zusammengefasst oder gelöscht werden. Die ForgetIT-Forscher Nattiya Kanhabua und Claudia Niederée benutzen für diesen Prozess den Begriff “kontrolliertes Vergessen”—und während sie sich noch damit beschäftigen, wie dies funktionieren könnte, ist die grundlegende Idee, dass die Software mit der Zeit lernt, was für jeden Benutzer relevante oder wertvolle Inhalte sind.

Siehe auch http://www.bostonglobe.com/ideas/2014/06/07/the-case-for-absent-minded-…